VERWANDTE THEMEN
Was ist eine elektronische Lohnsteuerbescheinigung?

Steuer ABC

Was ist eine elektronische Lohnsteuerbescheinigung?

Jeder Chef muss seinen Mitarbeitern ein Mal im Jahr eine Übersicht darüber ... 

MEIST GELESEN
Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

STEUER ABC

Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

Grundsätzlich gilt: Singles, die mehr als 8.354 Euro und Ehepaare, die zusammen ... 

Ab 34 EURO*
Mitglied werden
*nach Einkommen sozial gestaffelt
AA A
17.10.2012
Steuer ABC

Wo bekomme ich eine Lohnsteuerkarte her?

2013 stirbt sie aus: Die bunte Lohnsteuerkarte aus Pappe. Wer im Übergangsjahr 2012 eine neue Lohnsteuerkarte braucht, muss sich an das zuständige Finanzamt wenden. Die Finanzbeamten notieren auch Änderungen auf der alten Lohnsteuerkarte.


 

Hinweis: Dieser Artikel befindet sich im VLH-Archiv, dem Langzeitgedächtnis von www.vlh.de. Da sich die Gesetzeslage im Steuerrecht kontinuierlich verändert, ist dieser Artikel eventuell nicht mehr aktuell.

 

 

Die elektronische Lohnsteuerkarte löst 2013 die bunten Pappkarten ab. Die Lohnsteuerkarte 2010 behält bis zur erstmaligen Anwendung des elektronischen Verfahrens ihre Gültigkeit. Nach der Einführung müssen die alten Lohnsteuerkarten vom Arbeitgeber vernichtet werden.

Wer braucht eine Lohnsteuerkarte?
Jeder Bürger, der in Deutschland wohnt und arbeitet, braucht eine Lohnsteuerkarte, auch wenn er nur einen Nebenjob hat. Die Karte ist wichtig für den Arbeitgeber, denn er muss die darauf enthaltenen Daten in ein Programm eingeben, das die Lohnsteuer berechnet.

Wo bekomme ich eine Lohnsteuerkarte her?
Wer 2012 zum ersten Mal eine Lohnsteuerkarte benötigt, muss sich an das zuständige Finanzamt wenden. Da es im Übergangsjahr 2012 keine Lohnsteuerkarte aus Papier mehr gibt, stellen die Beamten eine so genannte Ersatzbescheinigung aus. Ab 2013 werden alle Daten nur noch elektronisch übertragen.

Meine Steuerklasse hat sich geändert. Was muss ich tun?
Steuerklassenwechsel, Kirchenaustritt, Eintragung von einem Kinderfreibetrag - es gibt viele Gründe, warum sich die Angaben auf der Lohnsteuerkarte 2010 oder auf der Ersatzbescheinigung ändern.

Sobald sich eine Änderung ergeben hat, müssen Sie Ihrem Finanzamt einen Besuch abstatten. Denken Sie daran, die Lohnsteuerkarte oder Ersatzbescheinigung mitzunehmen, denn der Finanzbeamte notiert die Änderungen direkt darauf.

Was steht auf der Lohnsteuerkarte?
Wie der Name vermuten lässt, finden Sie auf der Lohnsteuerkarte alle Daten, die Ihr Arbeitgeber für die Berechnung Ihrer persönlichen Lohnsteuer benötigt. Dazu gehören:

  • Ihr Namen
  • Ihrer Anschrift
  • Ihr Geburtsdatum
  • das zuständige Finanzamt
  • Ihre Steuerklasse
  • die Zahl der Kinderfreibeträge und andere Freibeträge
  • Religionszugehörigkeit
  • Ihre Identifikationsnummer

 

Übrigens:

Überprüfen Sie die Daten auf Ihrer Lohnsteuerkarte, denn davon hängt Ihre monatliche Steuerzahlung ab. Oder lassen Sie die Karte von einer VLH-Beraterin oder einem -Berater Ihres Vertrauens einsehen. Sie helfen gerne. Hier können Sie sich Ihren Berater suchen: Beratersuche.