Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

50.000 Euro für deutsche Kinderhospize

"Todkranke Kinder auf ihrem letzten Weg begleiten und die Familien dabei unterstützen, diese Arbeit wird in vielen Kinderhospizen ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen. Das wollten wir anerkennen", so der VLH-Vorstandsvorsitzende Jörg Strötzel. Insgesamt 50.000 Euro spendete die VLH in diesem Jahr an 40 Kinderhospize in ganz Deutschland.

Mit anderen teilen
VLH-Spendenaktion: 50.000 Euro für deutsche Kinderhospize

Anlass der VLH-Spendenaktion ist das 40-jährige Jubiläum des größten Lohnsteuerhilfevereins Deutschlands. "Wir blicken auf 40 Jahre Wachstum zurück – diesen Erfolg wollten wir nicht nur feiern, sondern auch teilen", so Jörg Strötzel.

Deshalb erhielten 40 ambulante und stationäre Kinderhospize des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. im Lauf des Jahres 2012 einen Scheck, persönlich ausgehändigt vom Vorstandsvorsitzenden, den Vorständen oder von Beratungsstellenleiterinnen und –leitern der VLH.

Eine neue Scheune für Dudenhofen

Jörg Strötzel selbst besuchte im September das Kinderhospiz Sterntaler im pfälzischen Dudenhofen. Die Hospiz-Leitung führte den Vorstandsvorsitzenden der VLH durch die Gemeinschafts- und Spielräume des ehemaligen Gasthauses. "Ich war beeindruckt. Alles ist liebevoll renoviert und eingerichtet und macht das Haus zu einem Ort zum Wohlfühlen", so Jörg Strötzel.

Die VLH-Geldspende wird das Kinderhospiz für den weiteren Ausbau ihres Hauses nutzen. So soll künftig auch die zum Grundstück gehörende Scheune renoviert und für die Betreuung unheilbar kranker Kinder und deren Familien genutzt werden.

Raum für eine Trauergruppe in Halle

Frau Sparenberg, Beratungsstellenleiterin in Halle, und Ralf Gebauer, Beratungsstellenleiter in Petersberg, überreichten den VLH-Spendenscheck an das Kinderhospiz in Halle. Ausschließlich ehrenamtliche Mitarbeiter betreuen hier insgesamt 34 Familien. Das Hospiz existiert seit zwei Jahren und arbeitet ambulant, das bedeutet die Kinder und ihre Familien werden in ihrem zu Hause gepflegt und betreut.

Raummiete, ein neuer Fußboden, Möbel – mit dem Geld der VLH kann nun endlich ein stationärer Raum für eine Trauergruppe geschaffen werden. Vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen hier in ihrer Trauer aufgefangen werden.

Therapiegeräte in Tambach Dietharz

Kinder mit Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems oder genetischen Fehlbildungen – seit einem guten halben Jahr begleitet das Kinderhospiz Tambach Dietharz unheilbar kranke Kinder und ihre Familien stationär.

Die Spende der VLH, überreicht von Gudrun Seeber, Beratungsstellenleiterin in Georgenthal, Andrea Gruschke, Beratungsstellenleiterin in Wölfis und Anja Großmann, Beratungsstellenleiterin in Gotha, wird das Haus nutzen, um notwendige Therapiegeräte zu kaufen.

Ausbau in Berlin-Pankow
Im August wurde der viergeschossige Neubau in Berlin-Pankow eingeweiht: Vier zusätzliche Gästezimmer sind entstanden, so dass nun 16 Gästezimmer für unheilbar kranke Kinder und deren Angehörigen zur Verfügung stehen.

Auch neue Elternappartements, Therapieräume und ein spezielles Trauerzentrum für Kinder wurden eingerichtet. Die VLH-Spende, übergeben von den Beratungsstellenleiterinnen Jacqueline Dolge und Heidelore Lange, floss in den Ausbau des seit 10 Jahren stationär arbeitenden Sonnenhofs.

Deutsche Kinderhospize unterstützen

Wenn Sie sich über die Arbeit des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. informieren oder Informationen und Kontakt zu den einzelnen Kinderhospiz-Häusern erhalten wollen, hier die Internetadresse unter www.bundesverband-kinderhospiz.de.

Mit anderen teilen
Servicetelefon
(für unsere Mitglieder)
(für Interessierte)

Montag - Freitag
von 08.00 - 18.00 Uhr

Häufige Fragen
Die wichtigsten Antworten rund
um Mitgliedschaft und Co.


Qualität
Wie haben die meisten nach DIN
77700 zertifizierten Berater.