Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

So setzen Sie Büromöbel und Berufskleidung von der Steuer ab

Die Einrichtung fürs Büro daheim oder Berufskleidung: Viele Dinge, die Sie aufgrund Ihres Berufs kaufen müssen, können Sie von der Steuer absetzen.

Mit anderen teilen
So setzen Sie Büromöbel und Berufskleidung von der Steuer ab.

Schreibtisch, Bürostühle, Bücherschränke oder Bürolampen gehören zu den sogenannten Arbeitsmitteln, die Sie von der Steuer absetzen können. Einfach alle Kassenzettel dafür sammeln, zusammenzählen und die Summe im Steuererklärungsformular "Anlage N" auf Seite 2 eintragen.

Wer seine Steuererklärung elektronisch ans Finanzamt schickt, sollte die Belege zu Hause aufheben. Auf Nachfrage eines Finanzbeamten können Sie Ihre Angaben dann nachweisen.

Wer die Steuererklärung mit der Post abschickt, sollte seine Belege und Nachweise kopieren, die Originale an die Anlage N heften und die Kopien zu Hause aufbewahren.

Teure Anschaffungen über mehrere Jahre abschreiben
Kostet etwas mehr als 410 Euro, müssen Sie die Kosten über einen längeren Zeitraum von der Steuer absetzen. Das bedeutet, Sie geben die Kosten des Gegenstands nicht nur in einer Steuererklärung an.

Stattdessen teilen sie den Gesamtbetrag und geben die einzelnen Teile zum Beispiel über mehrere Jahre in Ihrer Steuererklärung an. Der Gesetzgeber legt genau fest, welche Gegenstände und die entsprechenden Kosten dafür Sie wie lange von der Steuer absetzen können. Eine Übersicht dazu gibt es in der so genannten AfA-Tabelle des Bundesfinanzministeriums.

Unser Tipp:

Wenn Sie bisher keine Quittungen für Ihre Arbeitsmittel gesammelt haben, können Sie in der Regel pauschal 103 Euro im Jahr für Arbeitsmittel von der Steuer absetzen. Dazu müssen Sie in der "Anlage N" der Steuererklärung auf Seite 2 das Stichwort "Pauschale für weitere Arbeitsmittel" und den Betrag von 103 Euro eintragen.

Mit anderen teilen