Familie Martin

42 Jahre, 2 Generationen - eine echte VLH Familie
Beratungsstellen in Schönborn, Nastätten und Diez

Wie seid ihr zur VLH gekommen?

Mirco Martin: Wir sind Teil einer ganzen VLH-Familie. Ich habe den Lohnsteuerhilfeverein schon mit der Muttermilch aufgesogen: Mein Vater hat seine Beratungsstelle im rheinland-pfälzischen Schönborn bereits 1981 eröffnet, vor gut 42 Jahren. 2019 habe ich die Beratungsstelle dann übernommen. Ich führe das fort, was mein Vater aufgebaut hat. Das ist ein gutes Gefühl.

Jennifer Martin: Mirco und ich haben uns 2012 kennengelernt. Ich habe dann zunächst in der Beratungsstelle mitgearbeitet. Dann habe ich aber auch die nötige Prüfung gemacht und schließlich 2021 meine eigene Beratungsstelle in Diez eröffnet. Zu der Zeit gab es dort noch nichts. Und heute bin ich dort gut etabliert.

War dir, Mirco, denn schon immer klar, dass Du das Geschäft vom Vater übernehmen wirst?

Mirco Martin: Nicht ganz. Ich habe eine Ausbildung zum Krankenpfleger gemacht und auch in dem Beruf gearbeitet. Ich habe mich also in Richtung Gesundheitswesen orientiert, zudem aber auch eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Erst später habe ich dann entschieden, mich ganz der VLH zu widmen. Das hat sich ausgezahlt, in den vergangenen drei Jahren haben wir noch einmal Mitglieder hinzugewonnen und beraten nun über 1200 Menschen in Schönborn und Nastätten…

Jennifer Martin: …und bei mir in Diez sind es rund 250 VLH-Mitglieder.

Sind die Eltern noch mit dabei?

Mirco Martin: Ja, voll und ganz. Meine Mutter hilft seit eh und je mit den Akten und der Post. Und mein Vater macht mit seinen 70 Jahren Hausbesuche bei VLH-Mitgliedern mit unserem voll ausgerüsteten Wohnmobil. Das hat die volle Ausstattung, mit PC, Drucker und mobilem Internet. Wir sind ohnehin große Campingfans, und da haben wir uns das einfach von den Bankfilialen auf Rädern abgeschaut, die es im ländlichen Raum öfter gibt.

„Wir sind eine VLH-Familie und alle machen mit!“

Und welche Vorteile bringt euch die VLH?

Jennifer Martin: Ich habe durch die Selbstständigkeit eine Menge Freiraum, keiner macht mir Druck. Und die VLH hilft mit Werbung bei der Gewinnung neuer Mitglieder.

Mirco Martin: Es ist wirklich die komfortabelste Art der Selbstständigkeit. Ich habe ein sicheres Einkommen und ich habe jederzeit den Überblick über die zu beratenden VLH-Mitglieder. Ich weiß also am Ende eines Jahres ganz genau, wie viele Aufträge ich im folgenden Jahr sicher habe. Das gibt mir große Sicherheit und Planbarkeit. Ich habe zudem ein großes Netzwerk mit anderen Beratungsstellenleitern. Wir unterstützen uns gegenseitig. Vor 42 Jahren brauchte mein Vater noch etwa drei Stunden für eine Steuererklärung. Mit moderner Technik geht das heute deutlich schneller.

Was motiviert euch dazu, weiterzumachen?

Jennifer Martin: Jeder Fall ist einzigartig. Jeder Mensch, der durch meine Tür tritt, ist anders. Dadurch bleibt es interessant.

Mirco Martin: Und die Menschen halten uns die Treue über die Jahre. Eines der allerersten Mitglieder von uns ist noch dabei, und auch Kinder und Enkel von Mitgliedern kommen zu uns. Ich bin im Gespräch ehrlich und fair, und das schätzen die Leute auch sehr. Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert am besten: Wer glücklich ist mit der Beratung durch uns, der empfiehlt uns auch gerne weiter an Freunde und Familie.

„Ein großes Netzwerk gibt uns Sicherheit und Planbarkeit!“

Berater finden