Natalija Ljubisavljevic

„Ich habe Verantwortung und jede Menge Abwechslung in meinem Job – besser könnte es nicht sein.“
Mitarbeiterin in der Beratungsstelle Nürnberg

Wie bist Du zu Deinem Job gekommen?

Ich bin Steuerfachangestellte. Ich habe erst ganz klassisch in einer Steuerkanzlei angefangen. Aber das hat mir nicht so gut gefallen. Da fehlte mir ganz einfach die Abwechslung im täglichen Geschäft.

Beworben hatte ich mich bei Herrn Steinmann in Nürnberg deshalb eigentlich als Sekretärin und für den Empfang. Aber es wurde schnell klar, dass ich mit meiner Ausbildung doch als Mitarbeiterin für Steuersachen gebraucht werde.

Eine Kollegin wurde krank – und dann bin ich eingesprungen und habe meine erste Beratung gemacht. 2016 war das, es war aufregend und hat echt Spaß gemacht. Über die Jahre bin ich dann routinierter geworden. Und heute trage ich auch Verantwortung, denn stellvertretend übernehme ich auch die Leitung der Beratungsstelle und treffe wichtige Entscheidungen.

Obwohl ich also nicht wie ursprünglich geplant am Empfang oder als Sekretärin anfing, habe ich seither deutlich mehr Abwechslung im Berufsalltag. Es könnte nicht besser sein.

Stellvertretende Leiterin statt Empfangsmitarbeiterin – das klingt nicht schlecht! Wie sieht das im Alltag aus?

Wir sind bei den VLH-Mitgliedern sehr stark nachgefragt, haben unsere Beratungstermine im Stundentakt. Im Beruf ist es eine gute Mischung aus Beratungsgesprächen, dem Erledigen der Steuererklärungen und der Kontrolle: Ich überprüfe sämtliche Einkommensteuerbescheide. Wenn mir etwas auffällt, dann legen wir Widerspruch ein. Damit wir stets das bestmögliche Ergebnis für die VLH-Mitglieder erreichen – das ist unser Ziel.  

Es gibt einiges zu tun: Wir sind eine sehr große Beratungsstelle mit mehr als 3.000 Mitgliedern an zwei Standorten. Ich selbst komme auf knapp 900 persönliche Beratungsgespräche pro Jahr. Ich arbeite in einer 40-Stunden-Woche und schaffe bis zu acht Beratungen am Tag.

Die VLH-Mitglieder sind sehr unterschiedlich, aus allen Schichten, diverse Persönlichkeiten. Spannend. Es gibt ein echtes Vertrauensverhältnis.

Wie kommt das bei den VLH-Mitgliedern an?

Sehr gut. Ich höre oft den Satz „wir freuen uns schon auf den Termin bei der Steuer“ – das ist ja das größte Lob. Die meisten Leute schieben ihre Steuer auf und denken gar nicht gerne dran. Das ist bei den VLH-Mitgliedern, die von uns betreut werden, gleich ganz anders.

Meine Eltern stammen aus Serbien, ich spreche auch Serbisch und kann das auch bei der Beratung einsetzen. Das hat sich auch schon herumgesprochen, und die Anzahl der VLH-Mitglieder aus dem ehemaligen Jugoslawien bei uns wächst stetig.

Das Arbeitsklima ist bei uns sehr familiär. Als Kollegen unternehmen wir auch was neben dem Job, gehen zusammen aus oder unternehmen Tagesausflüge. Das Thema Teambuilding hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert.

In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit Freunden und Familie und werkele gerne auf der Terrasse oder kümmere mich um meine Fitness. Sport ist mir sehr wichtig.

 

 

„Das bestmögliche Ergebnis zu erreichen – das ist mein Ziel.“

„Wir freuen uns schon auf die Steuer – das ist das größte Lob für mich.“

Berater finden