Beratersuche starten
Berater suchen

Was ist der persönliche Steuersatz?

Sie hören immer mal wieder, dass etwas mit dem persönlichen Steuersatz versteuert wird und fragen sich, was das bedeutet? Wir erklären es Ihnen.

Mit anderen teilen

Der persönliche Steuersatz ist der Durchschnittssteuersatz für Ihr gesamtes Einkommen. Er wird in Prozent angegeben, zeigt also an, wie viel Prozent Ihres Jahreseinkommens Sie ans Finanzamt abtreten müssen.

Wie die Finanzbeamten Ihr Einkommen ermitteln, erfahren Sie in unserem Artikel Einnahmen, Einkünfte, Einkommen – so wird Ihre Einkommensteuer berechnet

Wie kann ich meinen persönlichen Steuersatz ausrechnen?

Sie müssen die von Ihnen gezahlte Einkommensteuer mal Hundert nehmen und dann durch Ihr zu versteuerndes Einkommen teilen. Wie viel Einkommensteuer Sie bezahlt haben und wie hoch Ihr zu versteuerndes Einkommen ist, können Sie in Ihrem Steuerbescheid nachschauen.

Ein Beispiel: Sven hat 2020 insgesamt 30.000 Euro verdient und 5.187 Euro Einkommensteuer bezahlt. Sein persönlicher Steuersatz errechnet sich also mit folgender Formel:

5.187 Euro x 100 / 30.000 Euro = 17,29 Prozent

Svens Durchschnittssteuersatz beträgt 2020 also 17,29 Prozent seines gesamten Einkommens. 

Alternativ können Sie Ihren persönlichen Steuersatz auch mit dem Einkommensteuerrechner des Bundesministeriums der Finanzen ausrechnen. Hier nennt sich Ihr Steuersatz allerdings Durchschnittsbelastung.

Übrigens:

Falls Sie bisher noch keinen Steuerbescheid bekommen haben, hilft Ihnen gerne eine Beraterin oder ein Berater der VLH bei der Berechnung. Einen Berater in Ihrer Nähe finden Sie hier: Beratersuche.

Mit anderen teilen

Dies ist ein redaktioneller Text des Redaktionsteams der VLH. Es erfolgt keine Beratung zu Themen, die außerhalb der steuerlichen Beratungsbefugnis eines Lohnsteuerhilfevereins liegen. Eine Beratungsleistung im konkreten Einzelfall kann nur im Rahmen der Begründung einer Mitgliedschaft und ausschließlich innerhalb der Beratungsbefugnis nach § 4 Nr. 11 StBerG erfolgen.