Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

Wie gebe ich die Kosten der Kinderkur in der Steuererklärung an?

Allergien, Asthma oder Neurodermitis, schon die Kleinsten können so krank sein, dass der Arzt sie zur Kur schickt. So setzen Sie die Kosten der Kinderkur von der Steuer ab.

Mit anderen teilen
Wie gebe ich die Kosten einer Kinderkur in meiner Steuererklärung an?

Ist es ein Kuraufenthalt oder ein Familienurlaub? Bei dieser Frage ist der Fiskus besonders streng. Deshalb hat das Finanzamt Bedingungen aufgestellt, die Sie bereits vor Kurantritt unbedingt beachten sollten.

Welche Bedingungen muss ich erfüllen?

Bereits vor Beginn der Kinderkur muss entweder der Amtsarzt oder der Medizinische Dienst der Krankenkasse die medizinische Notwendigkeit bestätigen.

Zum Zweiten muss das Kind am Kurort in einem Kinderheim untergebracht sein. Damit ist gleichzeitig auch die dritte Bedingung erfüllt: Das Kind ist am Kurort in ärztlicher Kontrolle.

Kann ich mein Kind begleiten?

Wer sein Kind privat unterbringt und es begleitet, muss sich im amtsärztlichen Attest zusätzlich bescheinigen lassen, dass und warum der Erfolg der Kur ausnahmsweise auch bei einer Unterbringung zum Beispiel im Hotel erreicht werden kann. Vor Ort muss sich das Kind auch bei privater Unterkunft in ärztliche Kontrolle begeben. Hintergrund: Nur so ist eine klare Abgrenzung zwischen einer Kur und einem Familienurlaub möglich.

Kann auch mein Partner mitfahren?

Nur eine Person darf das Kind begleiten. Zumindest dann, wenn Sie die Kosten von der Steuer absetzen wollen. Die Reisekosten weiterer Personen werden vom Fiskus nicht anerkannt.

Welche Kosten kann ich absetzen?

In der Regel tragen die Krankenkassen die Kurkosten Ihres Kindes. Wenn nicht, können Sie die Kosten in der Steuererklärung eintragen. Hat der Amtsarzt Ihnen außerdem bescheinigt, dass die Begleitung eines Erwachsenen erforderlich ist, können Sie Ihre Reise- und Aufenthaltskosten als außergewöhnliche Belastungen absetzen. Was außergewöhnliche Belastungen sind und wie Sie die Kosten in der Steuererklärung angeben müssen, erklärt unser Steuer ABC Was sind außergewöhnliche Belastungen.

Mit anderen teilen