Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

Was ist ein Arbeitgeberdarlehen? Und was ein Zinszuschuss?

Ein Arbeitgeberdarlehen ist ein günstiger Kredit vom Chef. Bei einem Zinszuschuss übernimmt Ihr Arbeitgeber Ihre Kreditzinsen ganz oder teilweise.

Mit anderen teilen
Was ist ein Arbeitgeberdarlehen? Und was ein Zinszuschuss?

Was ist der Unterschied zwischen Zinszuschuss und Arbeitgeberdarlehen?

Zinszuschuss und Arbeitgeberdarlehen sind zwei Möglichkeiten, wie Ihnen Ihr Arbeitgeber in Kreditangelegenheiten unter die Arme greifen kann:

  • Möglichkeit 1: Der Zinszuschuss
    Sie nehmen bei einer Bank einen Kredit auf und Ihr Arbeitgeber übernimmt die Kreditzinsen ganz oder zum Teil.

  • Möglichkeit 2: Das Arbeitgeberdarlehen (auch "Mitarbeiterdarlehen" oder "Personalkredit")
    Ihr Arbeitgeber gewährt Ihnen ein Darlehen, für das Sie entweder weniger Zinsen zahlen müssen als bei einer Bank oder überhaupt keine.

Was ist steuerlich besser?

Je nachdem, ob Sie den Zinszuschuss oder das Arbeitgeberdarlehen nutzen, ergeben sich für Sie unterschiedliche steuerliche Konsequenzen.

  1. Der Zinszuschuss ist ein geldwerter Vorteil und in voller Höhe steuerpflichtiger Arbeitslohn. Steuervergünstigungen gibt es hier nicht (Urteil des Bundesfinanzhofs, Aktenzeichen VI R 67/03).
  2. Beim Arbeitgeberdarlehen ist Folgendes der geldwerte Vorteil: Die Differenz zwischen dem Zinssatz, den eine Bank für den Kredit verlangen würde und dem Zinssatz, den Ihr Chef verlangt. Der Zinsvorteil aus einem Arbeitgeberdarlehen ist zwar steuerpflichtig, wird im Gegensatz zum Zinszuschuss aber steuerlich begünstigt.

Wie errechnet man den Zinsvorteil aus einem Arbeitgeberdarlehen? Und wie viel davon wird steuerlich begünstigt?

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Zinsvorteil aus einem Arbeitgeberdarlehen zu errechnen.

Möglichkeit 1: Die Vergleichszinssatz-Regelung

Diese Regel gilt für Arbeitnehmer, die nicht bei einer Bank oder Bausparkasse arbeiten und von Ihrem Arbeitgeber ein Darlehen erhalten. Ihnen stehen maximal 44 Euro im Monat als steuerfreier Zinsvorteil zu.

Beispielrechnung:
Ihr Chef gewährt Ihnen ein Darlehen in Höhe von 5.000 Euro zu einem Prozent Zinsen mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Der Vergleichszinssatz laut Bundesbank liegt bei 5 Prozent.

5% - Bewertungszuschlag
4% von 5% = 0,2%
5% - 0,2% = 4,8%
4,8% - 1% = 3,8% Zinsvorteil
3,8% von 5.000 Euro = 190 Euro Zinsvorteil
190 Euro ./. 12 Monate = 15,80 Euro/Monat

Der monatliche Zinsvorteil von 15,80 Euro liegt unter dem Freibetrag von 44 Euro im Monat und ist deshalb steuerfrei.

Möglichkeit 2: Die Personalrabatt-Regelung

Diese Regel gilt für Arbeitnehmer, die für eine Bank oder Bausparkasse arbeiten und von Ihrem Arbeitgeber ein Darlehen erhalten. Sie können maximal 1.080 Euro im Jahr als steuerfreien Zinsvorteil nutzen.

Beispielrechnung:
Wir bleiben bei unserem Beispiel: Ihr Chef gewährt Ihnen ein Darlehen in Höhe von 5.000 Euro zu einem Prozent Zinsen mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Einziger Unterschied: Der Effektivzinssatz einer Bank liegt bei 6,5 Prozent.

6,5% - Bewertungszuschlag
4% von 6,5% = 0,26%
6,5% - 0,26% = 6,24%
6,24% - 1% = 5,24% Zinsvorteil
5,24% von 5.000 Euro = 262 Euro Zinsvorteil

Der jährliche Zinsvorteil von 262 Euro liegt unter dem Personalrabatt-Freibetrag von 1.080 Euro im Jahr und ist deshalb steuerfrei.

Übrigens:

Für jeden Arbeitnehmer, egal ob Bank-Angestellter oder nicht, gilt die Vereinfachungsregel. Demnach sind die Zinsen für ein Darlehen von weniger als 2.600 Euro immer steuerfrei.   


Welcher Zinssatz zählt – die Kreditkonditionen sind doch von Bank zu Bank unterschiedlich?

Die Deutsche Bundesbank veröffentlicht regelmäßig eine Zinsstatistik. Die Statistik zeigt den monatlich geltenden durchschnittlichen Zinssatz, den Sie für Ihr Arbeitgeberdarlehen als Bezugsgröße nutzen können. Hier der Link zur Zinsstatistik der Deutschen Bundesbank.

Übrigens: Ein Lohnvorschuss ist dann kein Darlehen, wenn es sich um eine Ausnahme handelt, die von der vereinbarten Art Lohnzahlung abweicht (BMF-Schreiben vom 1.10.2008, Aktenzeichen IV C 5 - S-2334/07/0009).

Mit anderen teilen