Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

Wie bilde ich einen Sammelposten?

Bei Wirtschaftsgütern, deren Kosten zwischen 251 und 1.000 Euro liegen, ist eine Poolabschreibung möglich. Wir erklären, wie das funktioniert.

Mit anderen teilen
Wie bilde ich einen Sammelposten?

Alle Güter, die selbstständig nutzbar sind und deren Herstellungs- oder Anschaffungskosten jeweils zwischen 251 Euro und 1.000 Euro liegen, können jährlich in einem Sammelposten zusammengefasst werden. Dieser sogenannte Pool kann fünf Jahre lang gleichmäßig abgeschrieben werden, also 20 Prozent in jedem Jahr.

Ein Beispiel: Sie kaufen im Frühling 2018 einen Bürostuhl für 300 Euro und im Sommer 2018 noch einen Schreibtisch für 300 Euro dazu. Beide Gegenstände liegen preislich jeweils unter 800 Euro und müssten eigentlich noch im Jahr der Anschaffung steuerlich geltend gemacht werden. Sie wollen die Büromöbel aber über mehrere Jahre hinweg abschreiben. Das geht über die Poolabschreibung, wenn die Kosten der Güter jeweils zwischen 251 Euro und 1.000 Euro liegen. Sie bilden daher einen „Pool 2018“ mit dem Betrag 600 Euro.

Bürostuhl 300 Euro + Schreibtisch 300 Euro = 600 Euro

Diesen Sammelposten können Sie nun fünf Jahre lange mit je 120 Euro pro Jahr in Ihre Steuererklärung eintragen.

600 Euro / 5 = 120 Euro

Wichtig: Entscheiden Sie sich für die Poolabschreibung, müssen Sie alle Gegenstände, die Sie 2018 beruflich kaufen und deren Anschaffungs- oder Herstellungskosten zwischen 251 Euro und 1.000 Euro Kaufpreis liegen, in diesen „Pool 2018“ aufnehmen. Es gibt keine Ausnahmemöglichkeit

Wie schreibe ich Gegenstände bis 251 Euro ab?

Bewegliche und eigenständig nutzbare Wirtschaftsgüter, deren Herstellungs- oder Anschaffungskosten 250 Euro oder weniger betragen, müssen Sie als geringwertiges Wirtschaftsgut sofort abschreiben. Erst zwischen 251 Euro und 800 Euro haben Sie die Wahl, ob Sie die Sofortabschreibung nutzen oder einen Sammelposten bilden wollen. 

Was muss ich mit Gütern über 1.000 Euro machen?

Kostet ein Wirtschaftsgut über 1.000 Euro müssen Sie es über die Nutzungsdauer abschreiben. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel Was bedeutet Afa, also Absetzung für Abnutzung? Zwischen 801 Euro und 1.000 Euro haben Sie die Wahl, ob Sie über die Nutzungsdauer abschreiben oder einen Sammelposten bilden wollen.

Übrigens:

Die Poolabschreibung lohnt sich vor allem für Büromöbel, die über 800 Euro, aber unter 1.000 Euro gekostet haben. Denn einen Büroschrank für 900 Euro müssen Sie ganze 13 Jahre lang abschreiben, als Sammelposten können Sie die Zeit auf fünf Jahre reduzieren.

Mit anderen teilen