Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

Geschenke versteuern: So geht’s

Gibt es vom Arbeitgeber oder einem Geschäftspartner ein Geschenk, ist die Freude oft groß. Doch unter Umständen müssen Sie für die kleine Aufmerksamkeit Steuern zahlen.

Mit anderen teilen
Geschenke versteuern: So geht’s

Ein Blumenstrauß vom Chef, ein hochwertiger Adventskalender vom Geschäftspartner, eine Flasche Wein vom Kunden: Im Berufsalltag kommt es immer mal wieder vor, dass man ein Geschenk bekommt. Was viele Arbeitnehmer allerdings nicht wissen ist, dass sie für das Präsent unter Umständen Steuern zahlen müssen.

Steuerlich gesehen spielt es eine wichtige Rolle, wer Ihnen das Geschenk gemacht hat und wie hochwertig es ist. In manchen Fällen bleibt das Geschenk steuerfrei, in anderen Fällen müssen Sie es in Ihrer Steuererklärung angeben. Wir geben einen Überblick:

Geschenke bis 10 Euro sind grundsätzlich steuerfrei

Handelt es sich um eine kleine Aufmerksamkeit, deren Wert 10 Euro nicht übersteigt, bleibt das Geschenk grundsätzlich steuerfrei. Das ist oft bei sogenannten Streuartikeln wie einem Kugelschreiber, einem USB-Stick oder einem Feuerzeug der Fall. Es spielt keine Rolle, ob Sie die kleine Aufmerksamkeit von Ihrem Chef oder einem Geschäftspartner oder Kunden bekommen haben.

Geschenke vom Arbeitgeber bis 44 Euro pro Monat steuerfrei

Geschenke von Ihrem Arbeitgeber heißen im Steuerrecht Sachbezüge. Solche Sachbezüge – das kann zum Beispiel ein Tankgutschein sein – sind bis zu einem Wert von 44 Euro pro Monat steuerfrei. Aber Achtung: Übersteigt das Geschenk die 44 Euro auch nur um einen Cent, müssen Sie Steuern und Sozialabgaben auf den gesamten Betrag zahlen.

Neben Sachbezügen kann Ihnen Ihr Chef noch mehr Gutes tun, wie zum Beispiel die Kosten für die Kinderbetreuung übernehmen, Ihnen eine Fortbildung spendieren oder Ihnen einen Rabatt auf selbst erstellte Waren einräumen. Lesen Sie bei uns mehr zu den sogenannten geldwerten Vorteilen

Übrigens:

Zu besonderen Anlässen wie einem Geburtstag oder einem Dienstjubiläum, darf Ihnen Ihr Chef pro Ereignis ein steuerfreies Geschenk im Wert von bis zu 60 Euro machen. Wichtig ist allerdings, dass es sich um ein typisches Geschenk wie eine Flasche Wein oder einen Blumenstrauß handelt.

Geschenke von Dritten können steuerfrei oder steuerpflichtig sei

Handelt es sich nicht um ein Geschenk bis 10 Euro, kommt es bei Geschenken von Dritten auf die genauen Umstände an:

  • Der Geschäftspartner hat die Möglichkeit, das Geschenk pauschal mit 30 Prozent zu versteuern. Er übernimmt sozusagen die Steuer für Sie, das Geschenk bleibt also für Sie steuerfrei. Wichtig: Übernimmt der Geschäftspartner die Pauschalbesteuerung, muss er Sie darüber informieren – und Sie im Anschluss auch Ihren Arbeitgeber.

  • Hat der schenkende Geschäftspartner das Präsent nicht pauschal versteuert, wird es komplizierter. Zuerst müssen Sie Ihren Arbeitgeber informieren. Liegt der Wert des Geschenks unter der Sachbezugsfreigrenze von 44 Euro und Sie haben in diesem Monat die Grenze noch nicht überschritten, bleibt das Geschenk steuerfrei. Ist dies nicht der Fall, kann Ihr Arbeitgeber das Geschenk auf Ihrer Gehaltsabrechnung ausweisen und Sie zahlen so die Steuern und Sozialabgaben automatisch.

  • Hat weder der schenkende Geschäftspartner noch Ihr Chef das Geschenk versteuert, müssen Sie den Wert des Präsents in Ihrer Steuererklärung eintragen. Und zwar in Anlage N auf Seite 1. Dort gibt es die Zeile „Steuerpflichtiger Arbeitslohn, von dem kein Steuerabzug vorgenommen worden ist“.

Übrigens:

Bekommen Sie von einer Fremdfirma einen Personalrabatt eingeräumt, ist dieser Vorteil in den meisten Fällen steuerfrei. Nämlich in der Regel dann, wenn Sie den Rabatt ohne Gegenleistung erhalten.

Sie haben ein Geschenk bekommen und sind sich unsicher, ob und wie es versteuert werden muss? Unsere Beraterinnen und Berater sind gerne für Sie da und erstellen Ihre Steuererklärung. Eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie hier: Beratersuche.

Mit anderen teilen
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen Schließen