Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

Gibt es einen Unterschied zwischen Vermietung und Verpachtung?

Bei der Vermietung geht es um die private Nutzung von Wohnraum. Bei der Verpachtung hat der Nutzer weitere Rechte – er darf mit der Sache auch Einkünfte erzielen.

Mit anderen teilen
Was ist der Unterschied zwischen Vermietung und Verpachtung

Was bedeutet Vermietung?

Eine Vermietung ist eine sogenannte Gebrauchsüberlassung. Das bedeutet, dass ein Vermieter seinem Mieter zum Beispiel eine Wohnung für den privaten Gebrauch überlässt. Der Mieter entscheidet selbst über die Nutzung der Räume. Im Gegenzug bekommt der Vermieter eine vereinbarte, monatliche Zahlung – die Miete. Das deutsche Mietrecht unterscheidet dabei zwischen privater und gewerblicher Nutzung.

Was bedeutet Verpachtung?

Im Gegensatz zur Miete darf bei einer Verpachtung ein Pächter nicht nur eine Sache nutzen, sondern darüber hinaus auch "Früchte" aus der Sache ziehen – also einen Gewinn erwirtschaften. Das ist zum Beispiel oft in der Landwirtschaft der Fall. Ein Landwirt pachtet einen Acker von einem Erben. Als Pächter darf der Landwirt den Acker nach seinen eigenen Vorstellungen bestellen und die Ernte und den Gewinn daraus behalten. Im Gegenzug bekommt der Verpächter, also der Erbe, ein Entgelt – den Pachtzins.

Der große Unterschied zwischen den Überlassungsarten Miete und Pacht liegt also im Umfang der Nutzungsrechte.

Muss ich in meiner Steuererklärung auch zwischen Vermietung und Verpachtung unterscheiden?

Im Steuerrecht gibt es keinen Unterschied zwischen Vermietung und Verpachtung. Grundsätzlich müssen Sie alle Miet- und Pachteinnahmen versteuern. Gehen Sie dabei so vor: Zählen Sie zuerst alle Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung eines Jahres zusammen. Davon können Sie das Geld abziehen, das Sie im gleichen Jahr zum Beispiel für die Immobilie oder den Acker ausgegeben haben. Das können zum Beispiel Kosten für eine Renovierung oder einen Makler sein. Diese Kosten nennt man auch Werbungskosten. Nur der Betrag, der übrig bleibt, sind Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und werden versteuert. Unser Artikel Was ein Vermieter von der Steuer absetzen kann zeigt Ihnen im Überblick, welche Ausgaben Ihre Steuerlast drücken.

Wo muss ich meine Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung eintragen?

Sie als Vermieter oder Verpächter müssen Ihre Einnahmen in der Anlage V für Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung eintragen. Die Werbungskosten können Sie auf Seite 2 der Anlage V eintragen.

Mit anderen teilen