Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

Arbeitsmittel von der Steuer absetzen

Bürostuhl, Handy, Bücher: Sogenannte Arbeitsmittel können Sie von der Steuer absetzen – entweder individuell oder pauschal.

Mit anderen teilen
Arbeitsmittel von der Steuer absetzen

Kaufen Sie Arbeitsmaterial für Ihren Beruf oder richten Sie sich Ihren Arbeitsplatz mit Büromöbeln ein, dann gelten alle diese Gegenstände im steuerlichen Sinne als Arbeitsmittel. Diese können Sie von der Steuer absetzen. Dafür müssen Sie einfach alle Kassenzettel sammeln, zusammenzählen und die Summe im Steuererklärungsformular "Anlage N" auf Seite 2 eintragen.

Übrigens:

Im Steuerrecht ist der Begriff Arbeitsmittel nicht genau definiert. Allgemein kann man sagen, dass Arbeitsmittel alle Hilfsmittel sind, die man zum Arbeiten braucht. Neben der Ausstattung des Büros, technischen Geräten und Lesematerial, gehören auch Werkzeuge und Arbeitskleidung dazu.

Spezieller Fall: Handy als Arbeitsmittel

Bei technischen Arbeitsmitteln wie Notebook oder Handy müssen Sie nachweisen, in welchem Umfang Sie das Gerät tatsächlich für die Arbeit verwenden. Sie können nämlich nur den Teil der Anschaffungskosten von Smartphone oder Notebook absetzen, der dem Anteil des beruflichen Einsatzes entspricht. Das heißt: Bei 70 Prozent beruflicher Nutzung können Sie auch nur 70 Prozent der Kosten absetzen.

Um den Nutzungsumfang von Handy und Notebook nachzuweisen, hilft ein „Nutzungstagebuch“ oder eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers. Lässt sich der konkrete Umfang der beruflichen Nutzung nicht nachweisen, kann der Anteil geschätzt werden. Wie das genau funktioniert, erklären wir an einem konkreten Beispiel: Fiskus sponsert Laptop.

Spezieller Fall: Fachlektüre als Arbeitsmittel

Wenn Sie Bücher oder Fachzeitschriften als Arbeitsmittel absetzen möchten, müssen Sie nachweisen, dass Sie diese vor allem aus beruflichen Gründen lesen. Am einfachsten geht das, wenn Ihre Berufsbezeichnung zur angegeben Lektüre passt: Sie arbeiten beispielsweise als Physiker und wollen das Taschenbuch der Physik absetzen. Zudem sollten auf der Quittung der genaue Name sowie Autor und Verlag notiert sein, die pauschale Angabe „Fachbuch“ reicht nicht aus. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Steuer-Tipp Fachliteratur von der Steuer absetzen.

Teure Anschaffungen über mehrere Jahre abschreiben

Kostet etwas mehr als 410 Euro, müssen Sie die Kosten über einen längeren Zeitraum abschreiben. Das bedeutet, Sie tragen die Kosten des Gegenstands nicht nur in die aktuelle Steuererklärung ein. Stattdessen teilen sie den Gesamtbetrag und geben die einzelnen Teile über mehrere Jahre an. Der Gesetzgeber hat für viele Arbeitsmittel genau festgelegt, wie lange sie von der Steuer abgeschrieben werden müssen. Mehr dazu in unserem Artikel Was bedeutet AfA, also Absetzung für Abnutzung?

Pauschale für Arbeitsmittel benutzen

Wenn Sie bisher keine Quittungen für Ihre Arbeitsmittel gesammelt haben, können Sie in der Regel pauschal 110 Euro im Jahr für Arbeitsmittel von der Steuer absetzen. Dazu müssen Sie in der "Anlage N" der Steuererklärung auf Seite 2 das Stichwort "Pauschale für weitere Arbeitsmittel" und den Betrag von 110 Euro eintragen.

Mit anderen teilen