Beratersuche starten
Berater suchen
Servicetelefon
06321 96 39 96 9

Wie mache ich meine Steuererklärung?

Alles im Leben macht man ein erstes Mal – auch die eigene Steuererklärung. Wir erklären Ihnen hier, was Sie beachten müssen.

Mit anderen teilen
Wie mache ich meine Steuererklärung?

Was muss ich zuerst tun?

Noch vor einigen Jahren war der Gang zum Finanzamt der erste Schritt zur Steuererklärung. Jeder Steuerpflichtige musste sich die grünen Formulare, die meist in einem Regal im Eingangsbereich des Finanzamtes lagen, besorgen und sie per Hand ausfüllen.

Heute geht es wesentlich einfacher: Die Vordrucke für die Einkommensteuererklärung stellen die Finanzämter auf ihren Internetseiten kostenlos zum Download zur Verfügung. Den Gang zum Finanzamt kann man sich daher sparen und die Formulare direkt zuhause ausdrucken. Wer möchte kann aber immer noch zum Finanzamt gehen und sich die aktuellen Formulare abholen.

Kann ich die Steuererklärung auch elektronisch am PC ausfüllen?

Seit Einführung von ELSTER, der elektronischen Steuererklärung, können Sie die Formulare direkt am Computer ausfüllen. Eine entsprechende Software, das sogenannte ElsterFormular, stellt das Finanzamt kostenlos zur Verfügung. Alternativ können Sie auch andere Softwareprogramme für Ihre Steuererklärung nutzen – sie unterscheiden sich in der Regel in der Benutzerführung und im Design.

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Die komplette Steuererklärung ausdrucken:
    Sie füllen Ihre Steuererklärung mit ElsterFormular oder anderen Steuerprogrammen offline an Ihrem PC aus. Anschließend drucken Sie die Formulare aus, unterschreiben den Mantelbogen und schicken die Steuererklärung an das Finanzamt.

  2. Die Daten verschlüsselt an das Finanzamt schicken und die komprimierte Steuererklärung ausdrucken:
    Nachdem Sie die Steuererklärung elektronisch an Ihrem PC ausgefüllt haben, können Sie Ihre Steuerdaten auch verschlüsselt per Internet an die Steuerverwaltung übermitteln. Sie bekommen dann eine sogenannte Telenummer zugewiesen. Damit kann der Finanzbeamte Ihre Steuererklärung zur Bearbeitung abrufen. Bevor Sie Ihre Steuererklärung elektronisch an das Finanzamt schicken, müssen Sie sich allerdings registrieren lassen. Außerdem müssen Sie die sogenannte komprimierte Steuererklärung ausdrucken, den Mantelbogen unterschreiben und zusammen mit allen Belegen per Post an Ihr Finanzamt schicken.

  3. Die komplette Steuererklärung über das Internet übermitteln:
    Mittlerweile geht es auch ganz ohne Papier, Unterschrift und Postversand – mit dem ElsterOnline-Portal. Um das Portal nutzen zu können, benötigen Sie einen Internet-Browser wie Mozilla Firefox, Google Chrome oder Internet Explorer. Eine wichtige Voraussetzung ist ebenfalls: Sie müssen sich kostenlos beim ElsterOnline-Portal registrieren und authentifizieren lassen. Anschließend können Sie Ihre Einkommensteuererklärung online ausfüllen und verschlüsselt an das Finanzamt versenden. Eine Unterschrift ist nicht mehr notwendig. Darüber hinaus bietet das ElsterOnlinePortal auch weitere Dienste an. So können Sie beispielsweise Ihr Steuerkonto abfragen und dort etwa offene Forderungen einsehen.  Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Steuer ABC Wie kommt Ihre Steuererklärung zum Finanzamt?

    Übrigens

    Ist Ihnen die Einarbeitung in das ElsterOnline-Portal und die Registrierung zu zeitaufwändig? Für unser Beraterinnen und Berater gehören der Umgang mit dem ElsterOnlinePortal und das Ausarbeiten Ihrer Steuererklärung zum Tagesgeschäft. Gerne unterstützen unsere Beraterinnen und Berater Sie bei Ihrer Steuererklärung. Hier geht es zur Beratersuche.

 

Unser Video gibt Ihnen einen schnellen Überblick zum Thema "Wie mache ich eine Steuererklärung?":

 

Welche Formulare brauche ich?

Grundsätzlich muss jeder den vierseitigen sogenannten Mantelbogen ausfüllen. In den Mantelbogen tragen Sie allgemeine Informationen wie Ihren Namen, Ihre Steuernummer und Ihre Kontonummer ein. Hier machen Sie auch Angaben zu Ihren Sonderausgaben und den außergewöhnlichen Belastungen. Sie sind sich nicht mehr sicher, was diese Begriffe bedeuten? Unsere Steuer ABCs helfen Ihnen weiter: Was sind Sonderausgaben? und Was sind außergewöhnliche Belastungen?

Welches die wichtigsten Formulare sind, wer Sie ausfüllen muss und was Sie eintragen müssen, das zeigt Ihnen unsere Tabelle:

 Formular Für wen? Was trägt man ein?
Anlage N Arbeitnehmer Angaben zum Lohn und zu den Werbungskosten
(z. B. Pendlerpauschale, Angaben zur doppelten Haushaltsführung)
 
Anlage 
Vorsorgeaufwand
für jeden, der Versicherungsbeiträge
geleistet hat
Angaben zu Versicherungsbeiträgen (z. B. Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung sowie Unfall- oder Haftpflichtversicherung)
 
Anlage KAP Sparer Einkünfte aus Kapitalvermögen (z. B. Gewinne aus Aktienverkäufen, Erträge aus Bausparverträgen)
     
Anlage R Rentner Angaben zu Renten und anderen wiederkehrenden Leistungen
(z. B. gesetzliche Renten, Renten aus privaten Versicherungen)
     
Anlage AV Altersvorsorgler Angaben zu Altersvorsorgebeiträgen (z. B. Riester-Rente)
     
Anlage V Vermieter Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (z. B. Mieteinnahmen, Ausgaben für Versicherungen, Reparaturen usw.)
     
Anlage Kind Eltern Angaben zum Kind (z. B. Name, Adresse, Geburtsdatum)
     
Anlage VL Sparer Angaben zu den vermögenswirksamen Leistungen (Bescheinigung, die in der Regel vom Anlageinstitut zugeschickt wird)

Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

Nicht alle, aber viele Arbeitnehmer müssen eine Steuererklärung abgeben. Wann Sie gesetzlich zur Abgabe verpflichtet sind, erklären wir in dem Artikel Wer muss eine Steuererklärung abgeben?


Muss ich Quittungen und Belege einreichen? 

Anders als viele Steuerpflichtige denken, müssen Sie nicht alle Kosten und Ausgaben belegen. Für welche Belege eine gesetzliche Abgabepflicht besteht, erfahren Sie in unserem Steuer ABC Welche Belege müssen in die Steuererklärung?. Dennoch ist es wichtig, alle Quittungen und Belege zu sammeln und sie bereit zu halten, falls das Finanzamt die Belege nachträglich einfordert.

  

Übrigens

Es gibt nur wenige Belege, die im Original eingereicht werden müssen. Dazu gehören zum Beispiel die Steuerbescheinigungen der Banken oder Spendenbescheinigungen.

 

Mit anderen teilen